Thalheim im Erzgebirge (Code 52)

von 7 bis 11 Jahren

Reise derzeit nicht buchbar!

Zaubercamp und Zauberschloss

Abrakadabra – die Magie des Zauberns zwischen Nadeln, Bäumen und viel frischer Luft! Das klingt doch irgendwie … verhext? Das ist es auch! Auf ins Zaubercamp der Tabakstanne – und ihr werdet aus dem Zaubern nicht mehr rauskommen!

Die tolle Herberge Tabakstanne mit dem unheimlich grünen und großzügigen Außengelände bietet euch viel Zeit und Platz – nicht nur für Zaubertricks! Denn auch die Sportangebote, die Gemütlichkeit und das abwechslungsreiche Programm werden euch verzaubern! Und wo wir schon mal beim Verraten unserer Zauberformel für unvergessliche Ferien sind, gilt es ein weiteres Geheimnis zu lüften: Was haben eigentlich Kutscher mit der Tabakstanne zu tun? Und hatten die Kutscher schon damals frisch geschöpftes Papier aus Zwönitz geladen? Ihr werdet gemeinsam die richtigen Antworten finden. Eines wissen wir aber schon jetzt. Zum Beispiel hatten die Kutscher keine gemütlichen Bungalows für je sechs Personen, mit Etagenbetten und einem zentralen Dusch- und WC-Trakt, quer über die grüne Wiese, kein Haupthaus, keinen Anbau, mit gemütlichen Mehrbettzimmern und Duschen auf den Etagen. Bestimmt hatten sie auch keinen Abenteuerspielplatz und Basketballkorb, keine Fuß- und Volleyballplätze, Außenkegelbahn, Grillplatz, Minigolfanlage, Fahrräder, Tischtennisplatten ... auch keinen Sportpark in der Nähe und schon gar nicht ein so schönes Freibad, wie in Brünlos.

Doch zurück zum Zaubern: Simsalabim – und ein richtiger Zauberkünstler wartet auf euch! Der beginnt gleich mal mit einer Zaubershow, nur für euch! Und ihr so? Ihr werdet üben, üben, üben und üben! Zum Schluss schließlich soll eure eigene Show stehen, vor den staunenden Augen der Eltern! Ohne faule Tricks! Und sonst so? Zauberkino natürlich. Und ein abenteuerlicher Ausflug nach Dresden, in Deutschlands Zauberschloss und Zaubermuseum Schönfeld, denn nicht vergessen, bitteschön: ihr seid Verreiser!

Und weil Verreiser immer auf der Suche nach weiteren Abenteuern sind, könnt ihr außerdem ins Lagerfeuer blinzeln, in den Wald lauschen, lachen, erzählen, basteln, zur Diskomusik tanzen, oder zur Talsperre laufen. Ob das den Kutschern gefallen hätte? Naja, die waren auch stets unterwegs und haben unheimlich viel erlebt und gesehen! Ihr nicht? Na gut, falls neben dem Zauberprogramm überhaupt noch Zeit bleibt, fahrt ihr eben zu den Greifensteinen ins Naturtheater, oder zur Knochenstampfe ins Heimatmuseum, oder ihr entscheidet euch für die alte Papiermühle und schöpft gemeinsam Papier oder … ähm, … haben wir jetzt schon zu viel verraten? Alles wird natürlich nicht gehen, ihr aber entscheidet mit, womit die knappe Woche gefüllt wird.

Enthaltene Leistungen

  • 7 Reisetage
  • 6 Übernachtungen
  • Bettwäscheverleih
  • Bustransfer zwischen Chemnitz und dem Reiseziel
  • Vollverpflegung
  • Programm-, Eintritts- und Fahrtkosten etc. im Rahmen des so genannten Gruppengeldes
  • Betreuung durch sorgfältig ausgebildete Gruppenleiter/innen
  • Insolvenz-Sicherungsschein
  • Mitzubringen sind auch einige Utensilien, die ihr für eure Zaubertricks benötigt. Wir stellen euch dafür eine Liste zusammen.
  • Teilnahmebeitrag bei Inanspruchnahme der einkommensabhängigen Förderung mit Hauptwohnsitz in Chemnitz: 163,00 € (siehe www.zuschuss.verreiser.de)

andere Reisen nach Thalheim

265.00€

29.07 bis 04.08.2017

Reise derzeit nicht buchbar!

Was krabbelt denn da!

Welche Entspannung, wenn du endlich in deinen Schlafsack kriechen kannst, nachdem alle Ober-, Unter- und Mittelteile für die Zeltstangen sortiert, in der richtigen Reihenfolge zusammengefügt und schließlich auf möglichst sinnvolle Weise mit der Zeltplane, der Erde und einem Leinenfitz verbunden sind.

Drinnen noch ein kleines Schwätzchen mit deinem Zeltmitbewohner, draußen die Geräusche der Nacht und früh wirst du von der Sonne wachgekitzelt - Zelten ist einfach nur schön.

Versuch mal, durch die Zimmerdecke die Sterne zu zählen und du wirst dich schnell an den Vorteil eines Zelteinganges gewöhnen. Vielleicht bekommst du auch mehr Mädchenbesuch, denn wer steckt vergleichsweise sonst seine Nase schon gern in ein Jungenzimmer?

Das Beste am Zelten ist aber nicht nur die Nähe zu Natur und frischer Luft, es ist noch etwas anderes - nämlich viel preiswerter als die Übernachtung in einer Pension oder Herberge und das wird vor allem deine Eltern freuen.

Und falls euch das Wetter mal wirklich übel mitspielen sollte, wir lassen keine Gruppe im Stich! Also dann: Schlafsack und Isomatte einpacken und ab gehts!



Verreiser online